Erbaut wurden die damals vermutlich landwirtschaftlich genutzten Fachwerkhäuser um 1820.

Ein Grundbucheintrag der Gemeinde Rathen von 1894 belegt den Umbau des heutigen Ferienhauses sowie die Errichtung eines Wirtschaftsgebäudes - unser Wohnhaus - anstelle einer Scheune durch den Grafen Karl von der Recke.

Etwa 1914 erwarb der Dresdner Urologe Dr. Keydel (1865 - 1937), ein ehemaliger Kruzianer, das Anwesen. Er baute das Landhaus, in dem sich heute die Wohnungen befinden, mehrfach um und erweiterte es.

Nach Keydels Tod gelangten die Gebäude in den Besitz der Gemeinde, die hier vor Kriegsende schlesische Flüchtlinge unterbrachte. Später nutzte der FDGB die Häuser als Ferienheim und führte weitere Umbauten durch.

Seit der Wende war die Gemeinde Rathen wieder Besitzer der Gebäude, die vor dem Verkauf an uns einige Jahre leer standen.

 

Kontakt

Fam. Hoppe-Lösch
Zur Kleinen Bastei 10
01824 Kurort Rathen
Tel.: 035024   79300
Fax:  035024 799551
info@kleine-bastei.de
www.kleine-bastei.de

 

K

O

N

T

A

K

T